Home Heiliger Petrus  · 

Die Katholische Pfarrei Heiliger Petrus im Dahner Felsenland

Herzlich willkommen!
Wir präsentieren Ihnen Informationen und Angebote über die Katholische Kirche im Dahner Felsenland. Hier finden Sie unsere Gemeinden, Gruppierungen und Institutionen.
Viel Freude beim Blättern unserer Seiten!
Ihr
Pastoralteam

Hl. Laurentius, Diakon (Fest: 10. August)
Laurentius gehörte schon im 4. Jahrhundert zu den berühmtesten und meistverehrtesten römischen Märtyrern. Wahrscheinlich hat Laurentius mit Papst Cystus II. und drei weiteren Diakonen das Martyrium unter Kaiser Valerian erlitten (258). Valerian, der die Schätze der Kirche an sich bringen wollte, hatte Laurentius drei Tage Zeit gewährt, sie herbeizuschaffen. Daraufhin verteilte Laurentius das ganze Geld der Kirche an die Armen und führte diese am dritten Tag als die "wahren Schätze" der Kirche vor den Kaiser. Der Kaiser fühlte sich verhöhnt und ließ Laurentius auf einem glühenden Rost zu Tode brennen. Laurentius ist der Patron der Stadt Rom.
In unserer Pfarrei Hl. Petrus haben wir zwei Kirchen, die dem Hl. Laurentius geweiht sind: St. Laurentius, Niederschlettenbach und St. Laurentius, Dahn.
Diese Bauernregeln werden zum Laurentiustag überliefert:
St. Lorenz füllt mit heißem Hauch dem Winzer Fass und Schlauch.“
„Laurentius heiter und gut einen schönen Herbst verheißen tut.“
Wenn es am Laurentiustag schön und heiter ist, soll ein freundlicher Herbst folgen.
An Laurenzi, es ist Brauch, / hört das Holz zu wachsen auf.
Kommt Laurentius daher, / wächst das Holz nicht mehr.
Ist Lorenz und auch Bertl schön / wird der Herbst gar gut ausgehn.
Wie Lorenz und Barthel sind / wird der Winter - rauh oder lind.
Laurentius im Sonnenschein, / wird der Herbst gesegnet sein.
Kommt St. Lorenz mit heißem Hauch / füllt er dem Winzer Fass und Bauch.
Sollen Trauben und Obst sich mehren, / müssen mit Lorenz die Gewitter aufhören.
Lorenzi gut, / einen schönen Herbst verheißen tut.
Regnet's am St.-Laurenz-Tag, / /gibt es große Mäuseplag.
Sankt Lorenz kommt in finstrer Nacht / ganz sicher mit Sternschnuppenpracht.
Ihnen und Ihren Familien wünsche ich einen gesegneten Laurentiustag
Ihr Michael Ganster, Diakon